Tagesdosis

...der ganz alltägliche Wahnsinn!
 

Meta





 

Vorboten des Sommers

Kaum wird's ein Ticken wärmer, bricht um mich rum der Diätwahn aus. (Und damit meine ich nicht die freundliche Gehaltserhöhung um 500 Euro, die so manch einer des öffentlich-politischen Lebens auf seiner nächsten Gehaltsabrechnung findet. Das nennt man Diätenwahn!)

Während die eine Kollegin sich abends vorwiegend von Smoothies ernährt, verzichtet die andere auf so wunderbare Dinge wie Kohlenhydrate. Auch die allerliebste meiner Kolleginnen hat's gepackt: Mittels Mixer und fettarmer Milch wird morgens und mittags ein schmackhaft-fluffiger Schoko-Shake hergestellt und mit genußvollem Augenrollen schlückchenweise genossen.

Und ich sitz da mit meiner Käsestulle oder einem umwerfenden Erdnussbutter-Brötchen und meinem Alibi-Apfel. Natürlich mit einem Hauch von schlechtem Gewissen. Aber wenn ich Kohldampf schiebe, werde ich unausstehlich. Und das kann ich ja nun wirklich keinem zumuten. Also opfer ich mich quasi für die gute Stimmung im Büro.

So gesehen ist es echt kollegial von mir, dass ich mehr als einige Kilos zu viel mit mir rumtrage. Ich bin einfach zu gut für diese Welt.

Birgit am 16.2.12 20:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen