Tagesdosis

...der ganz alltägliche Wahnsinn!
 
 

Zum Ziel im zweiten Anlauf

Ist Urlaub eine Strafe? Es gibt tausend Dinge, die ich als Strafe bezeichnen würde: Fenster putzen gehört dazu, Zahnschmerzen oder Haare an den Beinen - aber Urlaub definitiv nicht. Das sieht mein Mann anders. Das Geld könne man schließlich viel besser anlegen - in einen neuen Fernseher z.B.. Da könnte man sich dann ja auch Dokumentationen über lang ersehnte Reiseziele ansehen. Das ist, als wäre man quasi dort. Ja nee, ist klar. Ich spüre schon die sanfte Meeresbrise auf meiner leicht gebräunten Haut...

Aber ich habe jetzt eine Strategie entwickelt: Erst wird ein bisschen gequängelt bis der Mann auf 180 ist. Man schleppt Kataloge an, schickt hunderte von Links mit Bildern von netten Hotels an seine E-Mail-Adresse, erzählt wohin die Freunde fahren usw. Dann lässt man ihn in dem Glauben, dass er gewonnen und man selbst die Urlaubspläne ad acta gelegt hat. Früher oder später holen ihn die Bilder der netten Hotels dann ganz von alleine wieder ein. Plötzlich hat er die Idee, dass Urlaub was Feines wäre. Und weil seine Ideen ja immer spitze sind, wird ganz schnell gebucht, ehe er's sich noch anderes überlegt und den aktuellen Werbekatalog einer namhaften Elektronik-Kette in die Hände bekommt.

Jetzt will ich nur hoffen, dass er niemals diesen Beitrag liest. Sonst guck ich mir die nächsten Jahre unsere Reiseziele doch im neuen Fernseher an - natürlich in HD-Qualität über 120 cm Bildschirmdiagonale und mit Dolby-Surround-Sound.

Nadine am 5.5.11 17:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen